Šuma Čovjek

Samstag, 26. August 2017 | 23.30 Uhr

* (kroat. „Waldmensch“, sprich: „Schuma Tschovjek“)

Vergesst alle gängigen Balkan-Pop Klischees. Die Schweizer Jungs mit Migrationshintergrund lassen uns hören, wie sich ihr Leben anfühlt.“ – SRF3 World Music Special Ihre Musik brachte schon das mit Migrationshintergrund gespickte McDonalds Personal zum Tanzen und bald darauf das partyfreudige Publikum der Schweizer Balkan-Beats Szene. Es folgte ein wilder Streifzug durchzechter Konzertnächte und die Begegnung mit zwei Sängern/Rappern bosnischer und algerischer Herkunft. Neue Songs entstanden in einer interkulturellen, schweizerisch-bosnisch-algerischen Zusammenarbeit. Die im Dezember 2015 veröffentlichte EP „Babel“ orientiert sich an persönlichen (Migrations-) Geschichten der beiden Sänger. Die Lieder sind mehrsprachig, nicht selten politisch, wobei die Sprache teils innerhalb einzelner Strophen oder gar Sätzen wechselt. Es ist Šuma Čovjek- Esperanto, das hier entsteht. Es folgt keiner Logik oder Grammatik, sondern dem Sinn und der Schönheit der Sprachen und Melodien: Arabisch, Englisch, Französisch, Serbokroatisch, Roma, Spanisch.